Inh. H. Gercke / Ehemals Fahrschule Gercke

Kompaktfahrschule Düsseldorf

Führerschein mit 17

Unter bestimmten Bedingungen, nur innerhalb Deutschlands und nur in Begleitung, dürfen Jugendliche ab 17 Jahren im öffentlichen Straßenverkehr mit dem Auto fahren. Diese Begünstigung soll den jungen Fahrern die Gelegenheit geben, praktische Fahrerfahrungen in Alltagssituationen zu sammeln.

Die Initiatoren erwarten, dass es bei Fahrten in Begleitung zu weniger Unfällen kommt als bei Fahrten ohne Begleitung, jedenfalls sofern es sich bei den Begleitern nicht um Personen gleichen Alters handelt. Gleichzeitig soll die in Begleitung erworbene Fahrkompetenz dazu führen, dass Fahranfänger nach der Begleitphase mit einem deutlich geringeren Risikoniveau in die Phase des selbständigen Fahrens eintreten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die 2-jährige Probezeit mit Bestehen der praktischen Prüfung beginnt. Der Prüfling erhält dann erst eine gültige Prüfbescheinigung und erst mit Erreichen des 18. Lebensjahres den EU-Kartenführerschein.

Bedingungen / Voraussetzungen

Für den „Führerschein mit 17“ gelten gewisse Bedingungen sowohl für den Fahrschüler als auch für die benannte Begleitperson.

Fahrschüler

  • Fahrschüler = allein verantwortlicher Fahrzeugführer (nach bestandener Prüfung)
  • Ausbildungsbeginn frühestens mit 16 ½ Jahren
  • Normale Ausbildung in der Fahrschule
  • Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich
  • Benennung von mindestens einer Begleitperson

Begleitperson

  • Begleitperson = nur Ansprechpartner
  • Mindestalter: 30 Jahre
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B seit mindestens 5 Jahren
  • Maximal 3 Punkte im Verkehrszentralregister („Flensburger Punkte“)

Ihr Weg zum Führerschein mit 17

Der Anmeldeprozess ähnelt dem einer normalen Anmeldung – kommen Sie direkt in eine unserer Geschäftsstellen oder nutzen Sie direkt die Online-Anmeldung. Die Einzelheiten zum Führerschein mit 17 erklären wir Ihnen dann persönlich direkt vor-Ort.